Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Talk Friedenslogik.jpg

Online-Talk: Friedenslogisch denken

17. Dez 2020 – 19:30 Uhr

Den Blick verändern

Auf welche gesellschaftliche Ebene wir auch schauen, welche Konfliktlinien wir in unserem unmittelbaren oder weiteren Umfeld auch betrachten, an welchen gesellschaftlichen Diskursen wir uns beteiligen – häufig ist eine Denkweise zu identifizieren, die auf Abwehr, Abschotten, Beharren auf dem Eigenen, Behaupten einer absoluten Wahrheit und Durchsetzung der eigenen Interessen ausgerichtet ist. In der Kommune, in Organisationen, in und zwischen staatlichen Institutionen – ob es um die „randalierenden Jugendlichen“, die Asylunterkunft, das Windrad in Dorfnähe, Arbeitsplätze im Braunkohlebergbau oder Geflüchtete im Mittelmeerraum geht: die Argumentationslinien weisen Ähnlichkeiten auf, die mit dem Begriff „Sicherheit“ verknüpft sind.

Friedenslogik bieten einen Rahmen, mit dem ein anderer Blick systematisch entwickelt werden kann – und aus dem heraus gewaltfreie und menschliche Lösungen gestaltet werden können.

  • Friedenslogik – eine kurze Einführung
  • Der Sicherheitsbegriff in der Diskussion
  • Fragen und Antworten am konkreten Beispiel (tagesaktuell)
  • Konsequenzen: Ansatzpunkte für konkretes Handeln

Referent: Joachim Mangold, Bildungsreferent und Trainer gewaltfrei handeln e.V., Mitglied AG „Friedenslogik“ in der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung

Wir bitten um Anmeldung zum pax christi-Online-Talk in der Reihe Frieden 4.0 bis zum 14. Dezember 2020 per Email an talk@paxchristi.de
 

Zeiten

  • 17. Dez 2020 – 19:30 Uhr