Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
KOmmission Migration.jpg

Kommission Migration

Die Solidarität mit Menschen auf der Flucht gehört seit vielen Jahren zum Engagement von pax christi.

Mit den Kampagnen „Kein Weihnachten in Moria“ und „Menschenrecht statt Moria“ hat sich pax christi zuletzt stark gemacht für die Aufnahme von Schutzsuchenden an den EU-Außengrenzen und eine menschenrechtsbasierte Asyl- und Migrationspolitik. Die Ausstellung „Grenzerfahrungen – Wie Europa gegen Schutzsuchende aufrüstet“ blickt kritisch auf die zunehmende Militarisierung an den EU-Außengrenzen und die Abschottungspolitik der EU und ihre Folgen für Menschen auf der Flucht.  In der Kommission Migration arbeiten engagierte Theolog*innen und Politikwissenschaftler*innen für einen politischen Paradigmenwechsel. Schwerpunkte sind dabei:
  • politische Lobbyarbeit, u.a. mit der Menschenrechtsbeauftragten der Bundesregierung 
  • Fortsetzung der Arbeit mit der Ausstellung „Grenzerfahrungen“ und der Publikation „Abschottung mit System“
  • Beobachtung und in Stellungnahmen zu gegenwärtigen politischen Entscheidungen
  • Theologischen Reflexion unseres friedensethischen und friedenspolitischen Engagements im Themenbereich Migration
  • Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit und dem Publikmachen von Missständen in der Migrations- und Asylpolitik 
  • Vernetzung der europäischen Sektionen von pax christi zur europäischen Asyl- und Migrationspolitik


 

Kontakt