Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Stefanie Wahl.jpg

„Wer Frieden will, sorge für Gerechtigkeit!“

22. Apr 2018 – 15:00 Uhr , 

Einladung zum Vortrag:

Kath. Gemeinde/Kirche Liebfrauen, Hattinger Str. 814, 44879 Bochum
der Eintritt ist frei

Stefanie Wahl geht der Frage nach, welchen Anteil unser Wirtschaftssystem an der aktuellen Gewalteskalation hat, was die Elemente einer gerechteren, friedlicheren Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung sind.

Krieg und Gewalt nehmen weltweit zu, ebenso wie die soziale Ungleichheit. Dass zwischen diesen beiden Entwicklungen ein Zusammenhang besteht, beschreibt auch Papst Franziskus in Evangelii gaudium. Als Ursache für diese Entwicklung sieht der Papst ein gesellschaftliches und wirtschaftliches System, das in der Wurzel ungerecht ist. Welchen Anteil hat unser Wirtschaftssystem an der aktuellen Gewalteskalation? Was sind Elemente einer gerechteren und damit friedlicheren Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung? Diesen Fragen will der Vortrag aus sozialethischer Perspektive nachgehen.

Stefanie A. Wahl, M.A., Mitglied des pax christi Bundesvorstand

promoviert an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg im Fach Theologische Ethik zum Thema "Prekäre Arbeit" und hat sich im Rahmen ihrer Forschungsarbeit u.a. mit verschiedenen Ansätzen der Kapitalismuskritik auseinandergesetzt. Zu ihrem Forschungsspektrum gehören außerdem Fragen sozialer und globaler Gerechtigkeit und der Friedensethik.  

Veranstalter: pax christi Diözesanverband Essen

 

Zeiten

  • 22. Apr 2018 – 15:00 Uhr

Adresse

  • Einladung zum Vortrag:

    Kath. Gemeinde/Kirche Liebfrauen, Hattinger Str. 814, 44879 Bochum
    der Eintritt ist frei